Badespass vilsapsee

Herzlich Willkommen in Tirol! Die wunderbare Natur, die über 280 sonnenreiche Tage, die frische Luft, die tollen Sport-, Wander- und Freizeitangebote tun auch unseren kleinen Gästen gut. Das Tannheimer Tal bietet jede Menge Erholung und Aktivität für Kinder, Jugendliche und Familien. Spaß und Erlebnisse sind garantiert. Wir sind uns sicher: Die Begeisterung wird groß sein! Wir begrüßen unsere kleinen Stammgäste von Jahr zu Jahr im Vital Hotel zum Ritter. Gehen Sie mit Ihren Sprösslingen im Tannheimer Tal auf Entdeckungsreise!

Winterspaß

Winterspaß – Bewegung im Pulverschnee

Ob groß oder klein, Schnee macht jedem Kind eine große Freude. In Tirol gibt es mehr Möglichkeiten als nur Schneemannbauen. Bei uns können die Kinder von klein an Ski fahren lernen, Rodelspaß auf verhältnismäßig steilen Hängen haben oder mit Schlittschuhen auf dem Eis gleiten.

Skifahren lernen – Die Piste wartet!

Kleine Winterfans können schon mit drei-vier Jahren auf die „Brettl“. Umso besser, je früher sie mit dieser faszinierenden Sportart beginnen, denn so gewinnen die Anfänger Sicherheit. Nicht weniger als sechs Ski-Kinderländer stehen im Tannheimer Tal Kindern zur Verfügung. Also, rauf auf die Piste!

ICE AGE Kinderland in Tannheim

Der Mammut, der Höhlenbär und der Säbelzahntiger hätten auch gerne Skifahren gelernt … Seinen Namen erhielt der 10000 Quadratmeter große Schneepark vom berühmten und lustigen Film, in dem es vor allem um echte Freundschaft geht. Die können hier die Kleinen auch knüpfen – mit anderen kleinen Kursteilnehmern und vor allem mit dem Ski.

Kobolde im Pistenrausch – Der Pumucklhang in Zöblen/Schattwald

Wer will schon schlafen gehen? Auf dem Pumucklhang ist jede Menge Schneeaction angesagt. Ein spannender Parcour und ein Skikarussell sind die Highlights und auf die Kids wartet zusätzlich eine Kinderskihütte zum Aufwärmen. Auf Wunsch gibt es hier sogar Mittagsbetreuung.

Echt nett – Das N’Ice Bear Kinderland in Jungholz

Skisprößlinge bis ca. 8 Jahren und ihre Eltern sind in diesem liebevoll gestalteten Schneepark willkommen. Bevor es auf die Piste geht, balancieren die angehenden Pistenakrobaten mit Ski auf dem Zauberteppich-Förderband. Eine Slalom-, Riesenslalom- und Wellenschneeabfahrt sorgen für viel Schwung im Schnee. In den Pausen können die Kids in Wärmeiglus eine Stärkung zu sich nehmen.

Let it ski! – Snow Learnland in Jungholz

Perfekt für die allerersten Schwünge! Das Learnland in Jungholz ist sehr anfängerfreundlich. Ob Ski oder Board, für die ersten Schritte im Schnee mit Ausrüstung ist das ein ideales Gebiet.

Pistenspaß pur – Der Erlebnispark in Nesselwängle

Hier befördert ein Babylift die Kleinsten auf die Piste. Auf die größeren warten auch in dem Erlebnispark ein Zauberteppich und eine Wellenbahn, auf der Skifahren richtig Spaß macht. Für Abwechslung sorgt die schwungvolle Bobbahn. Extra Service: Ski- und Rodelverleih mit Reparaturservice.

Schneeflöckchen, Weißröckchen – Die Märchenwiese in Grän

Die beiden schwänzen heute den Skiunterricht. Aber Frau Holle schüttelt hier jeden Tag ordentlich die Betten, denn hier gibt es in den Wintermonaten immer Schnee. Auf dem breiten und flachen Gelände mit Förderband dreht sich alles um die ersten Gehversuche. Fürs Toben im Schnee gibt es eine Wellenbahn, ein Kinderkarussell und Abenteuer Parcours. Gelernt wird im Skikindergarten oder in der Skischule. Skifahren lernen ist hier märchenhaft einfach, denn sogar Schneewittchen und Frau Holle persönlich sind dabei.

Rodeln – Rein in den Glitzerschnee!

Juhuuu! Zusammen mit Mama oder Papa den Hang runterfahren macht es richtig Spaß! Noch mehr Spaß macht es alleine für größere Kinder. Rein ins Schneevergnügen können die Kids bei uns auf sieben Rodelbahnen. Die Sieben war schon immer eine Glückszahl, oder?

Rodelbahn Alpe Stubental

Rodelfahrt für die Sinne. Die südseitige, übersichtliche und gut präparierte Strecke in der verschneiten Landschaft ist 3,4 km lang und bietet ein schönes Panorama auf Aggenstein und Breitenberg. Jeden Mittwoch ist Rodelabend mit Schnitzelessen, jeden Freitag mit Kässpatzenessen, Anmeldung erforderlich. Montag ist Ruhetag. In den Weihnachts- und Faschingsferien fährt auch ein Rodel-Taxi von Langenschwand hinauf zur Alpe. Am Startpunkt im Gasthof Dobler in Weißenbach können Rodel ausgeliehen werden.

Rodelbahn Alter Gaichtpass

Es muss ja nicht immer Skifahren sein. Eine schöne Alternative im Schnee ist ein Rodelausflug für die ganze Familie. Im Winter wird der untere Teil der alten Gaichstraße in Weißenbach als tolle Rodelbahn (500 m) angeboten. Mittwochs und freitags ist diese ab 18:30 Uhr beleuchtet.

Rodelbahn Adlerhorst

Lust auf eine schnelle, kurvenreiche Abfahrt? Auf der Rodelbahn Adlerhorst (1,4 km) nach Haller ist Rodeln außer mittwochs ab 14.00 bis 17 Uhr möglich. An Wochenenden ist ganztägiger Rodelbetrieb. Nachtrodeln ist am Wochenende und auf Anfrage möglich.

Rodel können Sie direkt bei der Berghütte Adlerhorst ausleihen. Von dort aus bietet sich eine einzigartige Aussicht über den Haldensee und ins Tannheimer Tal.

Rodelbahn Krinnenalpe

Eine der schönsten und längsten Rodelbahnen im Tannheimertal, in Nesselwängle! Die 3,8 km lange Rodelbahn führt über den präparierten Forstweg von der Bergstation Sesselbahn Krinnenalpe zur Talstation Sesselbahn Krinnenalpe.

Rodel können Sie direkt an der Talstation der Sesselbahn Krinnenalpe oder im Sportgeschäft Rief ausleihen.

Rodelbahn Wies

Rodeln wie in den alten Zeiten. Diese im Schattwald befindliche, 300 m lange Rodelstrecke ist nicht beleuchtet und es gibt keine Aufstiegshilfe. Trotzdem macht das Rodeln hier Spaß! Immer wieder versuchen – gut für die Kondition.

Rodelbahn ICE AGE Kinderland

100 Meter in 5 Sekunden! So schnell sind die Kids mit oder ohne Begleitung am Ziel dieser Rodelbahn angekommen. Sie befindet sich am Übungshang neben der Gondelbahn in Tannheim. Die Bahn ist gut einzusehen und hat einen langen Auslauf. Rodel können Sie beim Sportgeschäft bei der Talstation der Gondelbahn ausleihen.

Schlittschuhfahren

Wenn Winter, dann Schnee, wenn Schnee dann Eis. Zur kalten Jahreszeit gehört auch das Schlittschuhlaufen. Das schnelle Gleiten auf den Kufen macht auch so viel Spaß. Besonders bei guter Musik in einer Eislaufhalle, wo viele Freunde dabei sind oder aber auch draußen in der freien Natur. Im Tannheimer Tal wird auch Schlittschuhlaufen groß geschrieben.

Schlittschuhfahren in Tannheim – Eisgenuss direkt vor Ort

Wenn es draußen klirrend kalt ist oder wenn es schneit, ist Schlittschuhlaufen eine schöne Wintersportalternative. Die Eislaufhalle in Tannheim befindet sich direkt im Gebäude des Tourismusbüros.
Öffnungszeiten:
von Mitte Dezember bis Anfang April täglich von 10.00 – 21.00 Uhr geöffnet
Schlittschuhverleih:
in der Halle; von Montag – Samstag um 13.30 und um 15.30 Uhr
im Tannheimer Schuhstad’l (zu den Geschäftszeiten und nach Vereinbarung)

Schlittschuhparadies – Gleiten auf dem Haldensee

Ein einmaliges Naturerlebnis bietet die Natureisfläche auf dem Haldensee. Die weiße Perle liegt an den Dörfern Haller und Haldensee im Tannheimer Tal. Wenn der See zugefroren ist, eignet er sich für alle Eissport-Aktivitäten wie Langlaufen, Eislaufen und Eisstockschießen. Dann ist das Eis ist 11 bis 14 Zentimeter dick und macht den See ohne Bedenken begehbar.

Wildtierbeobachtung – Jagd auf schöne Momente

Kinder beobachten Tiere oft mit angehaltenem Atem, weil sie vom Anblick dessen so verzaubert sind. Mit Recht. Im Winter bietet der Wildbeobachtungsstand Zöblen ein unvergessliches Erlebnis. Einige Stunden vor der Abenddämmerung kommen freilaufende Hirsche und Rehe zur Futterstelle in Zöblen. Durch drei Fernrohre können Besucher die Tiere aus nächster Nähe sehen. Der Wildtierbeobachtungsstand liegt beim Berggasthof Zugspitzblick, in den man durchgefroren gerne einen warmen Tee trinkt. Von 1300 Metern gibt es von dort aus einen herrlichen Blick in das Tannheimer Tal.

Sommerfreuden

Sommerurlaub mit Kindern – Mehr als nur kühles Nass

Wenn die Skisaison vorbei ist und überall das saftige Grün und bunte Blumen die Herrschaft übernehmen, beginnt die Zeit des Wanderns in Tirol. Wenn aber der Nachwuchs „nicht schon wieder ein Ausflug“ sagt, haben wir noch einige Tipps für Ihre Kids. Das Leben ist spannend im Tannheimer Tal. Langeweile kommt bei uns nicht auf, eher im Gegenteil. Das ist eine gute Nachricht für die Rasselbande.

Schwimmen und Baden – Für Wasserfeen und Piraten

Weg mit den Wanderschuhen, rein in die kühlen Wellen! Bei mehr als 280 Sonnentagen braucht Groß und Klein Erfrischung im Wasser. Ob im Freibad, in einer Therme oder in einem klaren Bergsee – Schwimmen und Baden ist in unserer Region vielerorts möglich.

Freibad in Tannheim – Klein aber fein

Spiel, Spaß und Erholung für Familien – dafür ist gesorgt im solargeheizten Freibad. Das Nichtschwimmerbereich ist mit einem Massagesprudel und Wasserfall versehen. Kids können im Kleinkinderbecken planschen, Schwimmer nutzen das neue Sportschwimmbecken. Genießen Sie Action auf der 50 m langen Wasserrutsche und Ihre Ruhe auf der Liegewiese. Ideal für Familien und Sportler. Öffnungszeiten: ab Mai, Montag bis Freitag von 13:30 bis 19:30, an Wochenenden und in den Ferien von 11:00 bis 19:30 Uhr.

Felsenbad Jungholz – Wasser aus den Bergen

Traumhaft an einem Hang gelegen bietet die Jungholzer Freizeitanlage alle Voraussetzungen für einen gelungenen Sommertag. Im beheizten Freibad gibt es ein Sport- sowie ein Kinderplanschbecken, eine 2500 Quadratmeter große Liegewiese, einen Kiosk mit Getränken, Eis und kleinen Snacks und einen Minigolfplatz.

Alpenbad Pfronten – Sport und Spaß mit Aussicht

Badegäste entspannen sich im Heißwasserbecken und genießen dabei das Panorama von schneebedeckten Bergen. Das Leben kann so schön sein! Das Alpenbad Pfronten lockt mit zahlreichen Attraktionen. Im Freibadbereich baden Kinder in einem Nicht-Schwimmerbecken mit Felsenrutsche und Wildwasserkanal. Im Hallenbad gibt es ebenfalls eine Eltern-Kind-Zone mit Wasserlandschaft. Fürs Relaxen sorgen eine Saunainsel, Sonnenbänke, ein Wintergarten, eine Bikinibar und für Action Aqua-Cycling und Aqua-Fitnesskurse. Öffnungszeiten: täglich von 9:30 bis 20:30 Uhr.

Freizeitbad Wonnemar – Traumhafter Blick auf die Allgäuer Alpen

Das Erlebnis- und Sportbad Wonnemar mit neuer Saunalandschaft erwartet seine Gäste mit unzähligen Wellness-, Badespaß- und Bewegungsangeboten. Erholung und Aktivität stehen im Gleichgewicht zueinander. Spaß garantieren die vier Erlebnis- und zwei Familienrutschen. Die Attraktion der Kinderwelt Wonniland ist ein Piratenschiff mit vielen Überraschungen. Im Sommer erlebt hier Groß und Klein bestes Freibad-Feeling dank Kinderspielplatz und Beachvolleyballfeld. Öffnungszeiten: Mai bis September, täglich von 10:00 bis 21:00 Uhr, Oktober bis April: 10:00 bis 22:00 Uhr.

ABC Alpspitz-Badecenter – Badevergnügen von A-Z

Echt schade, dass es auch hier Schließzeiten gibt. Sonst würden Kinder vom malerisch schön gelegenen Alpspitz-Bade-Center in Nesselwang gar nicht nach Hause gehen wollen. Für Familien wird hier einiges geboten: eine 115-Meter lange Reifenrutsche „Crazy Bob“, ein Strömungskanal mit Sprudelliegen, Unterwasserbeleuchtung, ein Kinder-Planschbecken mit Rutsche und ein umfassendes Angebot an Kinder- und Kleinkinderschwimmkursen. Im übersichtlich gestalteten Erlebnisbad haben die Eltern ihre Kleinen immer im Blick. Das i-Tüpfelchen: eine Naturbadesee mit Seesauna im Außenbereich! Und bis Papa oder Mama mit den Kindern im Wasser toben, können sich die Elternteile abwechselnd im Wellnessbereich auftanken. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10:00 bis 22:00 Uhr, an Wochenenden und Feiertagen von 9:00 bis 22:00 Uhr.

Alpentherme Ehrenberg – Erleben & genießen, entspannen & wohlfühlen

Panoramablick inklusive. Die schöne Aussicht gehört zu den Tiroler Bädern einfach dazu wie die Sahne auf den Apfelstrudel. Hier sehen Badegäste außer der schönen Bergkulisse die Ruinen der Burg Ehrenberg. Das interessiert Kinder eher weniger. Umso mehr im Juhu’s reich die 12 m lange Drachen-Rutsche, oder der Alpenbob, eine 120 m lange Reifenrutsche und der Strömungskanal. Bis die Kinder bis zum hundertsten Mal rutschen, können Eltern das Solebecken, die Sprudelbänke, die 25 m lange Bahnen oder das Saunaparadies und unterschiedliche Massagen genießen.

Baden in der Natur

Ausgleich für Körper, Seele und Geist. Das bieten Ihnen und Ihren Kindern unsere wunderschönen Bergseen im und ums Tannheimer Tal. Schwimmen in einem Bergsee ist Freiheit. Genießen Sie mit Ihren Sprößlingen ausgiebigen Wasserspaß, Sandburgen bauen und kleine Bootfahrten, auf Wunsch beim Sonnenuntergang.

Vilsalpsee – idillisch und ruhig

Mitten im Naturschutzgebiet Vilsalpsee gelegen bezaubert der See mit seinem tiefblauen Wasser, dem umwerfenden Bergpanorama und dem 400 Meter hohen Berggaicht-Wasserfall. Ob Schwimmen, Angeln oder Bootfahren, am Vilpsalpsee ist all das möglich. Hinfahrt für die Kleinen auf Anfrage mit Pferdekutschen oder mit einem Bummelzug möglich.

Haldensee – Freies Gewässer- & Freibadkombi

Wie ein glänzender Spiegel liegt im Osten des Tannheimer Tals der gut ein Kilometer lange und 700 m breite Haldensee beim gleichnamigen Ort. Hier zu baden heißt „Baden im Trinkwasser“, denn das Wasser über eine Qualität verfügt, die kaum zu überbieten ist. Kleinkinder, die am Ufer ihre Sandburgen bauen, können hier Windsurfer, Segler und Kanufahrer bewundern.

Sollte das Wasser im See zu kalt für Ihre Kinder sein, dann besuchen Sie einfach die Freibadeanlage Wasserwelt Haldensee direkt am See in der Gemeinde Grän. Die über 500 m² große Wasserfläche wird umweltschonend mit einer Solaranlage auf eine wohlige Badetemperatur erwärmt. Somit wird das Baden durch die angenehmen Temperaturen und die hervorragende Wasserqualität zum Vergnügen.

Öffnungszeiten: Ende Mai bis Anfang September täglich von 10:00 bis 19:00 Uhr.

Reiten – Hopp, hopp, hopp, Pferdchen lauf Galopp!

Im Berggut Gaicht in Grän und am Reiterhof in Haldensee finden Kinder das Glück am Rücken der Pferde. Mit einem Ps durchs das Tannheimer Tal können große und kleine Reiter die Tiroler Landschaft genießen. Ganz gemütlich ist auch eine Pferdekutschenfahrt im Sommerurlaub durch die Gegend, der Kutscher holt die kleinen Gäste und ihre Begleiter gerne vom Hotel ab.

Reiten in Tannheim – Ferien mit und am Pferd

Träumen Ihre Kinder schon lange vom Reiten, dann hier ist die Gelegenheit sich mit diesen einzigartigen Tieren nähere Bekanntschaft zu schließen. Sich einem so starken Wesen, das dem Menschen körperlich weit überlegen ist, anzuvertrauen, die Kraft und Güte des Pferdes zu spüren, ist ein unbeschreibliches Gefühl. Der Tourismusverein vor Ort bietet Ferienreitkurse unter der Führung von Elisabeth Lechleitner an. Kontakt: +43 (0) 6767713884, täglich nach Vereinbarung.

Reiten im Berggut Gaicht – Für Anfänger und Fortgeschrittene

Groß und Klein lernen hier mit viel Spaß und Freude den Umgang mit und am Pferd. Fortgeschrittene können ihr Können verbessern und sind auch zu Ausritten (1-3 Stunden, Halbtages- oder Tagesritte) herzlich eingeladen. Auf die Kleinsten warten verlässliche Ponys zum Reiten und Streicheln. Reitunterricht gibt es ab sechs Jahren, bei jedem Wetter, da das Gut über eine Reithalle verfügt. Helme und Schutzwesten werden von den Reitlehrern gestellt, aus Sicherheitsgründen muss jeder Reiter eine lange Hose tragen. Kontakt: + 43 (0)6767805045.

Reiterhof in Haldensee – Verbunden mit der Natur

Sanfmütigkeit, Treue und eine besondere Ausstrahlung. Die besten Seiten von den edlen Vierbeinern lernen hier Kinder und Jugendliche kennen. Außerdem können sie das Leben mit der Natur und den Pferden erleben. Die Reitlehrerin vor Ort ist Johanna Besler, die Termine nach Vereinbarung macht. Kontakt täglich: +43(0)676 3200847.

Eselreiten in Haldensee – Langsamkeit ist Trumpf

Esel sind ruhige Tiere, die Kinder schon ab drei Jahren beritten können. Ein langsamer, schwerfälliger Gang ist der bequemste für einen Esel. Diese Vierbeiner sind sehr zuverlässig und sanftmütig, deswegen eignen sie sich besonders gut für Kinder. Geritten werden können Esel in Braito’s Eselei, von Kindern bis maximal 30 kg Körpergewicht. Eine Stunde kostet € 20,00. Damit die Esel nicht überlastet werden, bietet der Bauernhof maximal drei Ausflüge pro Woche an. Rechtzeitige telefonische Vereinbarung: +43 (0)6765337727.

Mountenbike – Unterwegs auf zwei Rädern

Zwischen schneebedeckten Bergen, an bunten Blumenweisen vorbei macht Fahrradfahren für die ganze Familie richtig Spaß. Das Tempo bestimmen die Kleinsten und man kann überall Halt machen. Die Umgebung können Sie mit Ihren Kindern auf dem Radwanderweg Tannheimer Tal kennenlernen, der auf 40 Kilometern die schönsten Ecken des Tiroler Hochtals passiert. Die Radwanderwege sind abseits von der Bundesstraße und einheitlich beschildert. Es lohnt sich den Mountenbikeführer Tannheimer Tal beim örtlichen Tourismusverband zu kaufen, der auch leichte Tourenbeschreibungen enthält.

Bikeabenteuer mit dem Tanni Kinder-Club – Betreutes Mountenbiken

Mama und Papa sind einem Vormittag unter sich und die Kids werden unter fachkundlicher Betreuung ins Biken in den Bergen eingeführt. Es gibt für zwei Altersgruppen Angebote.

Abenteuerland Biken (6-12 Jahre)

Hier entdecken Kinder spielerisch die Grundlagen fürs Biken: Gleichgewicht, Geschicklichkeit und Koordination werden im eigenen Parcoursgelände erforscht. Unkostenbeitrag: € 10.

Erlebe die Berge mit dem Mountenbike (12-16 Jahre)

Auf dem eigens angelegten Gelände mit Rampen und Hindernissen bekommen die Teens die ersten Tricks und Tipps zum Mountenbiken. Das Abenteuer Berg hat aber noch viele Herausforderungen …Unkostenbeitrag: € 15.

Termine: dienstags, in den Ferien vom 11. Juli bis 2. September 2016. Mittagsbetreuung ist durch den Kinderclub gewährleistet. Pausenbrote bitte mitbringen. Anmeldung: im Kinderclub oder in der Tourismusinfo in Tannheim.

Klettern – Nur Mut!

Keine Höhenangst und Abenteuerlust – das ist nötig außer der Ausrüstung, um Klettern zu können. Kinder, die Herausforderungen mögen, sind in unserem schönen Hochtal genau richtig. Hier können sich kleine Abenteurer richtig ihre Kräfte messen. Eingeführt werden in die Praxis können Kleine und Jugendliche im Waldseilgarten Nesselwängle, fantastisch gelegen unterhalb den Gipfeln Rote Flüh (2111 m) und Gimpel (2176 m), oder beim schlechten Wetter in der Kletterhalle in Tannheim. Das Ziel zu erreichen wird sich besonders in der Natur lohnen, denn oben angekommen hat man eine ganz andere Perspektive auf die märchenhafte Landschaft.

Waldseilgarten Nesselwängle – Nervenkitzel pur

Der Waldseilgarten hat sieben verschiedene Parcours unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade mit 70 abwechslungsreichen Kletterelementen – für Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis gleichermaßen geeignet. Vom leichten Kiddy-Parcours bis hin zum anspruchsvollen Parcours Köllenspitze, in bis zu 17 Metern Höhe, bietet der Kletterwald Tannheimer Tal für jeden die passende Herausforderung. Kinder dürfen bereits ab sechs Jahren gemeinsam mit einem Erwachsenen klettern – im Kiddy-Parcours auch allein – und ab 14 Jahren darf überall alleine geklettert werden. Die gesamte Anlage ist mit einem modernen Sicherungssystem ausgestattet, das völlige Bewegungsfreiheit ermöglicht.

Für Papas, die als Heldenvorbild ihrem Nachwuchs dienen möchten, wartet ein großer Flying Fox Parcours mit zwei langen Seilbahnen von 120 und 100 Metern Länge über eine fantastische Lichtung.

Der Waldseilgarten ist an der Talstation der Sesselbahn in Nesselwängle. Öffnungszeiten: im Frühjahr bis zum 03.07. täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr, im Sommer vom 09.07. bis 26.07. täglich außer Mittwoch und Donnerstag von 10:00 bis 18:00 Uhr. Vom 29.07. bis 13.09. täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr. Der Eintritt beträgt für Kinder bis 14 Jahre 16 Euro, für Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren 20 Euro.

Kletterhalle Tannheim – Trau dich in die Höhe!

Für ungetrübten Kletterspaß bei jedem Wetter sorgt in Tannheim in der Kletterhalle eine 130 Quadratmeter große Kletterwand. Anfänger und Kinder können an den senkrechten Wänden ihr Geschick auf die Probe stellen, fortgeschrittene Kletterer wagen sich dann an den überhängenden Teil. Das Indoor-Klettern ist eine gute Vorstufe für Kinder, die sich noch nicht auf die wackeligen Seile in der Natur wagen. Kletterer unter 14 Jahre müssen in Begleitung eines Erwachsenen kommen. Die komplette Ausrüstung zum Klettern kann vor Ort geliehen werden. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8:00 – 17:00 Uhr, Samstag und Sonntag von 9:00 – 12:00 Uhr (nur Hauptsaison).

Ab Sommer 2016 öffnet im Gebäude des Tourismusbüros ein neuer, großzügiger Buolderflächebereich seine Toren. Die 170 Quadratmeter Wandfläche, auf der circa 35 Routen eingeschraubt sind, löst bei Kletterfreunden garantiert Begeisterung aus. Ein Vorstiegsbereich mit sieben Metern Höhe vom leichten bis mittleren Schwierigkeitsgrad sorgt für großen Kletterspaß. Im Außenbereich lässt ein 16 Meter hoher Kletterturm Kletterherzen höher schlagen.

Klettern mit dem Tanni Kinderclub – Viel Action zusammen

Freitags besteht die Möglichkeit in zwei Gruppen (15 Kinder pro Gruppe) mit professioneller Betreuung zu klettern. Die Kleineren (4 – 7 Jahre) klettern in der freien Natur und die Größeren (8-12 Jahre) in der Kletterhalle. Außer Klettern bietet dieser Tag noch einiges: auch Flying Fox (Seilbahn zur Überquerung von Flüssen und Schluchten), eine gesicherte Wildbachüberquerung und gemeinsames Grillen am Lagerfeuer. Bei so viel Action ist Stärkung nötig.

Ausrüstung für Kinder: Rucksack, Regenjacke und festes Schuhwerk. Mittagsbetreuung von 12:00 – 13:00 Uhr. Unkostenbeitrag für Grillen und Getränk: € 10. Bei schlechtem Wetter klettern beide Gruppen in der Kletterhalle.

Wandern – Entdeckungstouren in der Natur

Raus an die frische Luft! Es gibt bei uns so viel zu entdecken. So viele Eindrücke, die nicht nur gesehen, sondern auch eingeatmet, aufgesaugt und gespeichert werden sollen. Der Duft von Blumenwiesen, Wind und Sonne auf der Haut, die Ruhe und Schönheit der Natur. Bewundern Sie zusammen mit Ihrem Nachwuchs die Schätze von Mutter Erde mit Kinderaugen. Sie werden feststellen, Sie sehen viel mehr als gewohnt.

Rundwanderweg im Tannheimer Tal – eine runde Sache für die ganze Familie

Besonders kleine Kinder finden lange Wanderungen eine Zeit lang interessant und ab einem gewissen Punkt anstrengend. Den 50 km langen Rundwanderweg können Sie in mehrere kleine Etappen einteilen. Der Vorteil des schönen Panoramaweges: er ist kinderwagengeeignet und kann daher auch mit Babys begehen werden. So bleibt wirklich Zeit für jede interessante Pflanze und jedes unbekannte Tier, weswegen interessierte Kinder minutenlang stehenbleiben. Lernen Sie unterwegs die gepflegten Almendörfer und die zahlreichen Aussichtspunkte kennen, von denen die ganze Familie einen einzigartigen Blick genießen kann.

Weitere leichte Tourenvorschläge in der Umgebung finden Sie hier:

http://www.wandern.com/oesterreich/tirol/tannheimer-tal/wanderwege/leichte-wanderungen/

Unser Tipp: Wenn die ganze Familie wirklich nicht mehr zu Fuß weitergehen kann, verkehrt der Wanderbus im Tannheimer Tal im Stundentakt, den Sie mit der Tannheimer Gästekarte fast im gesamten Netz kostenfrei nutzen können.

Den Fahrplan für alle Gemeinden finden Sie hier:

https://www.tannheimertal.at/standard/busplaene/busplan.pdf

Wandern mit dem Tanni Kinderclub – Montag ist Familientag

Auf geht’s auf das Neuerköpfle! Keine Angst, es ist kein Drache mit neun Köpfen, sondern ein 1862 Meter hoher Berg mit einem witzigen Namen. Am ersten Tag der Woche bietet hierhin der Tanni Kinderclub in den Ferien eine geführte Wanderung. Nach einer kurzen Auffahrt mit der Vogelhornbahn sind die kleinen und großen Wanderer schon fast am Gipfel. An der Bergstation angekommen wird es den Kindern erklärt, wie eigentlich die Bergbahn funktioniert. Danach erkundet die ganze Gruppe zusammen den Erlebnisweg am Neunerköpfle. Am Gipfel entlohnt ein traumhafter Blick auf das Tannheimer Tal und in die Allgäuer Alpen. Nach einer kleiner Stärkung und kurzen Rats auf der Usseralpe geht es zurück ins Tal, wo die Gipfelstürmer bei Doris im Kräutergarten vorbeisehen. Die Mittagsbetreuung auf der Alm kostet Kinder € 10, Eltern sind Selbstzahler.

Der Schmugglersteig – Wandern mit Rollenspiel

Größeren Kindern und ihren Familien wird diese wildromantische Tour vom Wannenjoch zum Iseler garantiert Spaß machen! Dieser Weg war wegen der Grenznähe ein beliebter Schmugglerpfad. Schon an der Bergstation erwarten alle „Schwärzer“ und die Wanderer müssen sich entscheiden, welche Rolle sie wählen: die der Schmuggler oder die der Grenzwärter. Beim Durchwandern des Schmugglerpfades sollen die Schmuggler das Schmugglergut von Tirol nach Bayern befördern und als Grenzwärter möglichst viele Schmuggler ausfindig machen. Haben Sie die Aufgabe erfüllt, erhalten alle Wanderer den Schmugglerpass. Ein Abenteuer für Groß und Klein!

Ausgangpunkte der Tour: Talstation Wannenjochbahn in Schattwald (Tirol) oder an der Talstation Iselerbahn in Oberjoch (Allgäu).

Wildtierbeobachtung – Naturschauspiel vom Feinsten

Kinder sind von Natur aus naturbegeistert. In unserem Tal können sie Flora und Fauna sehr nah erleben. Im Naturschutzgebiet Vilpsalpsee lassen sich Gämsen und Murmeltiere oft aus nächster Nähe beobachten. Im Sommer lassen sich auch Rothirsche blicken, die zum Grasen bis an den See hinunter kommen. Auch weitere geschützte Arten sind hier zuhause, wie der Alpensalamander, die Erdkröte, der Grasfrosch, der Feldhase und der Dachs. Nehmen Sie sich mit Ihren Kindern die Zeit, am besten mit einem Fernrohr ausgerüstet und die erhabenen Momente lassen nicht lange auf sich warten, in denen verschiedene Tiere auf die Naturbühne kommen.

Spielplätze – Lass uns toben!

Früher kletterten Kinder auf Bäume und spielten am See oder am Bach stundenlang am und im Wasser. Diese Art von Spiel müsste heutzutage von vielen Kleinen noch gelernt werden. Wenn die kleinen Urlauber die Sehnsucht nach einer Rutsche und Schaukel packt, können sie sich in Tannheim und Umgebung auf vielen Spielplätzen austoben.

Großer Spielplatz Tannheim

Direkt neben dem Tourismusbüro gelegen, mit Seilrutschbahn, Schaukeln, Rutsche, Sandkasten, Kletterturm und vielem mehr.

Spielplatz St. Leonhard Tannheim

Der Spielplatz liegt am Radweg direkt an der St. Leonhard Kapelle in Tannheim. Die Kinder laden hier eine Rutsche, Schaukel, ein Kuckucksnest, und ein Bächle zum Staudammbauen ein.

Die neue Indoorspielhalle Tannheim

Spaß möchten Kinder im ganzen Jahr haben, besonders aber in den Ferien. Auf die kleinsten Gäste im Alter von 4 – 12 Jahre wartet ab Sommer 2016 ein neues Indoorspielplatz mit 400 Quadratmetern Spielfläche und interessanten Spielangeboten.

Waldspielplatz Nesselwängle

Der ruhig gelegene Spielplatz ist in der Nähe vom Hotel Berghof am Wanderweg zu finden. Dieser ist mit einer Seilrutschbahn, Schaukeln, Rutsche und Schaukeltieren ausgerüstet.

Kinderwelt in Zöblen

Hier spielen die Kinder gerne stundenlang. Unterhalb des Hotels Alpenrose gelegen ist der gut ausgerüstete Spielplatz eine kleine Spieloase für alle Kids. Folgende Spielgeräte wollen von ihnen bedient werden: eine Spielgerätekombination mit Schaukeln und Rutsche, Kletterfasskarussel, Federwippe, Balkenwippe, und Kletterdreier. Mit Sandkasten für die Kleinsten und Sitzgarnitur für die Begleitung. Gratis WC und Trinkmöglichkeit vorhanden.

Naturspielplatz Plitsch Platsch in Schattwald

Der direkt an die Volkshochschule angrenzende Spielplatz lädt Kinder zum Spielen, Austoben und Klettern ein. Zur Ausrüstung gehören eine Seilrutschbahn, eine Rutsche, Schaukeln, ein Klettergestell und eine Hollywood-Schaukel. Mit Sitzmöglichkeiten für Mamas und Papas.

Michels Kinderland auf dem Wannenjoch

Dieser schöne Spielplatz direkt an der Bergstation Wannenjochbahn erfreut viele Besucher. Bis die Erwachsenen an der Bergstation Jochstad urige Tiroler Köstlichkeiten genießen, können sich die Kinder auf der Seilschwebebahn, auf der Kletterburg, auf der Rutsche und auf verschiedenen Balancegeräten austoben.

Das Spielhaus in Nesselwang

In circa 35 Minuten Fahrzeit in Richtung Pfronten erreichen Sie das Spielhaus in Nesselwang. Das ganzjährig kostenlos nutzbare Spielparadies für 6-16 jährige Kinder ist 300 Quadratmeter groß. Das Areal umfasst ein breit gefächertes Angebot an Indooraktivitäten, wie Boulderraum mit Kletterrouten, Riesenrutsche, Heuspringen, Billard, Dart, Tischtennis, Kicken, Kinderkino und Bühne. Adresse: Bürgermeister-Martin-Straße 8, 87484 Nesselwang

Kinderclub Tanni

Sonstige Programme des Kinderclubs Tanni – Hier kommt keine Langeweile auf

Kinder, die wandern, klettern und mountenbiken wollen, sind bei den Programmen des Tanni Kinderclubs herzlich willkommen. Programmbeschreibung siehe bei den obigen Stichwörtern. Der freundliche Club bietet aber noch mehr Ferienspaß mit Betreuung. Neugierig geworden?

Die wichtigsten Informationen auf einen Blick:

  • Treffpunkt von Montag bis Freitag zwischen 9.30 – 10.00 Uhr im
    Tanni-Kinderclub bei der Tourismusinfo Tannheim
  • Abholung zwischen 16.00 – 16.30 Uhr
  • Das kostenlose Unterhaltungsprogramm ist für Kinder zwischen 4 und 12 Jahren.
  • Bei Schlechtwetter wird ein Ersatzprogramm angeboten.
    (Basteln, Spielen, Malen, Hüpfburg…)
  • Mitzubringen sind: gutes Schuhwerk, Regenjacke, etwas zu Trinken und Sonnenschutz.
  • Eine Anmeldung ist teilweise erforderlich.
  • Montag können Eltern an der Wanderung teilnehmen.
  • Für Fragen stehen Eltern und Kindern geprüfte Kinderbetreuerinnen zur Verfügung.

Der Wochenplan des Tanni Kinderclub:

montags – gemeinsamer Ausflug mit den Eltern

dienstags – Bikeabenteuer

mittwochs – Manni Matschmonster & seine Abenteuer

donnerstags – Entdeckungsreise auf dem Bauernhof

freitags – Klettern, Flying Fox & Kletterwald

Manni Matschmonster & seine Abenteuer – Echt spannend

Manni Matschmonster fährt nach Tirol. Er besucht Lettenluis, seinen besten Freund, auf dem Bauernhof und verbringt seine Ferien dort. Mittwochs ist Manni aus irgendeinem Grund immer verschwunden. Die Kinder helfen Lettenluis, Manni wieder zu finden. Dieser möchte den größten und schönsten Matschspielplatz bauen. Manni freut sich, wenn alle Kinder helfen kommen. Also eine zweite Garnitur zum Anziehen einpacken und los geht’s… Mittagsbetreuung von 12:00 bis 13:00 Uhr im Restaurant oder auf der Alpe. Unkostenbeitrag: € 10.

Entdeckungsreise auf dem Bauernhof – Tiere streicheln und füttern

Auf zu einem spannenden Tag! Wenn der letzte Besuch im heimischen Streichelzoo schon lange her ist, freuen sich die Kinder auf die Tiere im Bauernhof. Da kann man so vieles entdecken und erfahren, wie die Bauer leben. Die Kleinen und Großen lernen auch, wie man Stockbrot macht. Programm: freitags, mit Mittagsbetreuung am Bauernhof mit Essen und Getränk. Unkostenbeitrag: € 10.

Horizonterweiterung – Die Welt ist ein interessanter Ort

Das gilt auch für Tirol und für die weitere Umgebung. Urlaub ist eine Wohltat für Körper, Seele und Geist, wobei Letzteres auch nicht zu kurz kommen soll. Der Besuch des Schwazer Silberbergwerkes, von historischen Schlössern oder der etwas weiter gelegenen Swarowski Kristallwelten fasziniert auch Kinder. Sorgen Sie für besondere Erlebnisse für die ganze Familie im Rahmen eines Tagesausflugs!

Silberbergwerk Schwaz – Zeitreise ins Mittelalter

Das größte Silberbergwerk des Mittelalters ist eine besondere Sehenswürdigkeit in Tirol und auf jeden Fall einen Ausflug wert. Hier erfährt Groß und Klein nach der 800 Meter tiefen Einfahrt mit der Grubenbahn, wie Bergleute vor über 500 Jahren Silber und Kupfer abbauten. Besonders im Hochsommer ist der Besuch des Bergwerks eine Erfrischung, da es unten konstante 12 Grad herrscht. Neben den vielen Informationen bietet der Bergwerk eine zusätzlichen positiven Nebeneffekt für Asthmatiker und Allergiker: die Luft ist absolut pollenfrei und regeneriert die Atemwege. Ein Plus für alle: die Knappenkuchl mit vielen Köstlichkeiten.

Einfach königlich – Schlossbesichtigungen für kleine Historiker

Unsere kleinen Gäste im Vitalhotel zum Ritter sollten schon wissen, wie einst Ritter und Könige gelebt haben. Das bleibt in unserer Gegend, die voll von Spuren der Geschichte ist, kein Geheimnis. In den Burgen und Schlössern wird vielen Kindern klar: Könige gibt es nicht nur in Märchen.

Burgenwelt Ehrenberg – dem Ritter auf der Spur

Hier hätte auch Ritter Trenk leben können, der berühmte kleine Ritter aus den Büchern von Kirsten Boie. In der Burg Ehrenberg lebte aber ein anderer, nämlich Ritter Heinrich und seine geliebte Maria im 14. Jahrhundert. Über ihr Leben gibt es eine Ausstellung im Museum der Burgruine, die der Mittelpunkt eines ganzen Befestigungsystem bildet. Die Burg wird von der barocken Festung Schlosskopf überragt. Das wird ein Erlebnis für kleine und große Jungs und für interessierte Mädels. Die malerisch gelegene Ruine erreichen Sie in circa 40 Minuten über Nesselwängle. Adresse: Klause 1, 6600 Reutte. Öffnungszeiten: Dezember bis April: täglich 10:00 17:00 Uhr, letzter Einlass ist um 16:00 Uhr. Von Mai bis November: täglich 10:00 bis 18:00 Uhr, letzter Einlass ist um 17:00 Uhr.

Schloss Neuschwanstein – Ein Traum in Weiß

Der Reichtum und die Pracht von Königsschlössern sind für Kinder in unserer geradlinigen Welt beinahe unvorstellbar. Geschichte lässt sich beinahe anfassen im Schloss Neuschwanstein, das nur 20 Kilometer von der Burgruine Ehrenberg entfernt ist. Das Schloss von König Ludwig II. oberhalb von Hohenschwangau gehört zu den meist besuchten Schlössern von Europa. Es wurde alleine für den König gebaut, der sich hier von der Öffentlichkeit zurückziehen wollte. Sein Wunsch war es, dass das Schloss niemand betritt.

Sieben Wochen nach seinem Tode wurde Neuschweinstein 1886 dem Publikum geöffnet. Der üppige Baustil und die geheimnisvolle Person des ehemaligen Königs entführen die Kinder in eine Traumwelt, fern vom heutigen Leben. Der Besuch des Schlosses ist daher eine reale und eine Phantasiereise in einem. Öffnungszeiten: ab April bis zum 15. Oktober: täglich 9:00 bis 18:00 Uhr, ab dem 16. Oktober täglich 10:00 bis 16:00 Uhr. Das Schloss ist geschlossen am 24. 25. Und am 31. Dezember und am 01. Januar.

Schloss Hohenschwangau – Ästhetisch und romantisch

Direkt gegenüber vom Schloss Neuschschwanstein liegt das im neugotischen Stil erbeute Schloss Hohenschwangau. Die romantische Sommerresidenz der bayerischen Könige war die Kinderstube des Königs Ludwig II. der das Schloss Neuschwanstein bauen ließ. Sein Vater, König Maximilian II. war ein begeisterter Wanderer. Auf seinen Spuren kann die ganze Familie auch heute noch wandern.

Er ließ dieses Schloss aus einer ehemaligen Burg umbauen und verbrachte die Sommer mit der königlichen Familie hier. Das Schloss Hohenschwangau kann nur im Rahmen einer Führung besichtigt werden. Öffnungszeiten: vom 1. April bis 7. Oktober, Montag bis Sonntag von 8:00 bis 17:00 Uhr sowie vom 8. Oktober bis 31. März, Montag bis Sonntag von 9:00 bis 15:00 Uhr.

Noch keine Kommentare vorhanden

Hinterlassen Sie ein Kommentar