Kulturerbe

Wieskirche

Die Wieskirche ist „ein Meisterwerk menschlicher Schöpferkraft und ein außergewöhnliches Zeugnis einer untergegangenen Kultur“. Das Bauwerk gilt als „eines der vollendetsten Kunstwerke des bayerischen Rokoko“. Im Jahr 1983 wurde die Wieskirche von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Sie gilt als eine der schönsten Rokoko-Bauten der Welt. Bis heute zieht das von den Gebrüdern Zimmermann geschaffene Gotteshaus jährlich rund eine Million Besucher an: Sie suchen den Kunstgenuss des prachtvollen Rokokos, aber auch die geistige Besinnung. Die Architektur der Wieskirche hat einen solchen Höhepunkt erreicht, dass in der kunstgeschichtlichen Literatur häufig vom „Raum-Wunder der Wies“ die Rede ist.